Archimedes-Staffelwalzenmaschine

Im Bild auf der linken Seite sind von oben nach unten die Fenster des Umdrehungszählwerks, des Resultatwerks und des Einstellwerks sichtbar. Die Eingabevorrichtung ist bei diesem Typ als Volltastatur realisiert. Jeweils neun Tasten einer Stelle betätigen einen Schieber. Dieser bewegt die Zahlen unter dem Fenster des Einstellwerks und ein Zahnrad entlang einer Staffelwalze. Bei einer Drehung der Kurbel wird das Zahnrad von der Staffelwalze um 0 bis 9 Positionen weiterbewegt. Dabei treibt es den Zahlenzylinder im Resultatwerk an.

Das Umdrehungszählwerk wird bei jeder Drehung der Kurbel um eine Position weitergedreht, allerdings geschieht dies je nach Stellung des Lineals in der Einer-, Zehner, Hunderter oder einer höheren Stelle. Die beiden kleinen Hebel dienen dazu, die Zählrichtung im Umdrehungszählwerk (schwarzer Hebel) bzw. Resultatwerk (roter Hebel) umzukehren. Dies ist etwa bei der Division erforderlich, wo die Maschine zählt, wie oft eine Zahl von einer anderen abgezogen werden kann.

(gleiche Partie von oben und - spiegelverkehrt - von unten )

Rechenwerkzeug.de